Mittwoch, 30. April 2008

Die Überraschung...

... ist gelungen!!!



Mein Mann Torsten hat heute Geburtstag!

ALLES LIEBE UND GUTE,
wünscht Dir deine Frau Sanne!!!

Sonnenuntergang

Gestern Abend habe ich einen total schönen Sonnenuntergang fotografieren können! Es sieht fast so aus, als ob es hinter der Baumgruppe brennt! Sowas passiert, wenn man einfach abends noch etwas rumher fährt und die Natur betrachtet.



Ich freue mich schon, wenn ich mal wieder etwas Zeit habe um Nachtfotos von Frankfurt am Main zu machen!!!



So nun werde ich mich mal wieder an die Arbeit machen - etwas schaffen, bevor es Kaffee gibt!

Sonntag, 27. April 2008

Guten Morgen!!!

... und einen schönen Sonntag!

Ja, dass jeder weiß, was mit Conny's Kommentar "Das Bild" gemeint ist! Es ist eine ca. 130x100cm große Collage aus vielen kleinen Einzelbildern, die bereits ihren Platz bei Conny gefunden hat! Danke, lieber Klaus! :-)

Nun macht es schick - habt auch noch einen schönen Wochenstart! Bis morgen in alter Frische! ;-)


Samstag, 26. April 2008

Besuch in Erbach!

Hier melden sich heute mal Conny und Susann. Man glaubt es nicht, aber ich habe ganze 2 3/4 Stunden nach Erbach gebraucht! Manchmal sollte man doch auf sein Navigationssystem hören!! ;-) Oh man, und dabei hat es mich gerade in der letzten Woche wunderbar auf den Acker gelotst.Tja - nun höre ich mal nicht, was es sagt und schon spricht es die Wahrheit!!! ;-)

Auch auf dieser Seite noch einmal der Conny alles erdenklich Gute nachträglich zum Geburtstag!!! Conny, ich bin ganz froh, dass wir uns im letzten Jahr kennen gelernt haben. :-)

Man hat im Leben viele Bekannte, aber ganz wenige Freunde!!!

Donnerstag, 24. April 2008

In den nächsten Wochen, ...

... werde ich sicher wieder mehr zu schreiben haben! Außerdem werde ich versuchen in den nächsten Wochen mal einige Collagen meiner Fotos, die bei "Alarm für Cobra 11" - Treffen entstanden sind, zusammen zu stellen.

Hier nun ein kleines Foto von mir, mit René Steinke:


Die Wetterau!

In den letzten Tagen ist es hier ziemlich ruhig geworden, was aber sehr daran liegt, dass ich gesundheitlich nicht ganz fit bin. Gestern habe ich meinen ersten kleinen Spaziergang gemacht und dabei sind diese Fotos entstanden.





Sonntag, 20. April 2008

Ein Mann, ein Auto - ein Zafira!!!

Ich finde dieses Video einfach nur genial! Auf solche Ideen muss man erst einmal kommen. Hielt zwar von der parodierten Serie nicht wirklich viel - witzisch ist es aber alle male!

Montag, 14. April 2008

Impressionen

Hier seht Ihr einige Fotos und Impressionen des gestrigen Tages.

Gegen 4 Uhr klingelte mein Wecker und ich war sofort putz munter! Was ja angesichts der unchristlichen Zeit nicht wirklich natürlich ist. Da ich am Abend vorher schon fast alles fertig gemacht hatte, konnte ich den Morgen gemütlich angehen lassen. So um Sechs, viertel Sieben machte ich mich dann auf den Weg, denn ich musste noch tanken und dann war es auch schon halb Sieben, als ich die A5 erreichte. Wie verabredet kam ich kurz vor Acht Uhr bei Antje an. Wir fuhren auch gleich los, um genügend Zeit für eine stressfreie Fahrt zu haben.


Die Landschaft entlang der Autobahn hat uns beide regelrecht gefesselt. Die Sonne schien und wir wurden auch immer ausgelassener. Etwas Spaß muss sein - dadurch verging auch die Fahrt wie im Fluge. Kurz vor Zehn erreichten wir Gotha. Auf dem Weg von der Autobahn in die Stadt, befuhren wir eine Landstraße, wie ich sie schon lange nicht mehr gesehen hatte. Im Abstand von z.T. nur wenigen Metern folgte ein Straßenkreuz nach dem anderen. Offensichtlich ist dies eine Landstraße, die wohl oft unterschätzt wird.

Doch ich wollte mir diesen schönen Tag nicht mit dunklen Gedanken vernebeln, denn es ging ja um etwas - um den ersten Deutschen Polizei Indoor/Outdoor Benefizlauf - zu Gunsten des Baus des Kinderhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz! Hierfür lohnt es sich zu kämpfen und auch mal eine weitere Strecke auf sich zu nehmen!

An der Polizeidirektion Gotha angekommen, haben wir auch innerhalb weniger Minuten "Toto und Harry" getroffen. Ich muss zugeben, erst sind mir Besucher mit Foto-Handys aufgefallen, bis ich dann Harry sah, etwas "versteckt" hinter einem Kleintransporter.

Da die ganze Fahrt nicht wirklich geplant war, war die Überraschung auf beiden Seiten sehr groß und wir haben uns erst einmal herzlich begrüßt! Antje, die die Beiden zum ersten Mal gesehen hat, wurde auch gleich herzlich aufgenommen. So ergab es sich, dass wir die ersten Fotos machen und auch einige Worte wechseln konnten.

Langsam mussten sich die Beiden dann an der Start- und Zielgeraden einfinden. Inzwischen hatte uns auch Tania gefunden und wir gingen gemeinsam zur Absperrung, von der aus wir einen guten Blick hatten.

... es geht noch etwas weiter!

Wir sahen etliche Teams in jeweils Vierergruppen starten, bis Klaus-Dieter Heber und Stephan Masch, von der Stiftung Kinderhospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V. zusammen mit Toto & Harry starteten. Doch bevor es richtig los gehen konnte wurde noch ein pressewirksamer Start mit dem „erfolgreichsten Bob-Piloten aller Zeiten“ – Wolfgang Hoppe hingelegt!

Bevor die Vier die erste halbe Runde absolviert hatten, geschah etwas, was mir sehr Leid tat. Auf dem Wall, der den Realparkplatz vom Gelände der Polizei trennt, standen Kinder. Vor Übermut sprangen die Jungs den Wall herunter. Ein kleines Mädchen wollte offensichtlich in nichts nachstehen und sprang auch. Leider verlor sie das Gleichgewicht und schlug mit dem Kopf auf dem Steinboden auf. Eine Polizistin kümmerte sich gleich um die Kleine und brachte sie zur Mutter. Ich hoffe, dass der Kleinen nicht allzu viel passiert ist und wünsche ihr gute Besserung!!!

Soweit ich mich erinnern kann, sind Harry und Klaus-Dieter Heber jeweils zwei Runden, Toto und Stephan sind noch eine weitere Runde gelaufen. Nach dem für dieses Team der Lauf vorbei war, schauten wir uns etwas auf dem Gelände um. Wir aßen etwas und sind dann zur Autogrammstunde, die im VIP-Zelt stattfand, gegangen. Hier bekam Antje die Gelegenheit Ihr BaseCap unterschreiben zu lassen und ich nutzte die Gelegenheit zwei Bücher signieren zu lassen. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Toto und Harry – ich kann es nur zurück geben!!!

Bei dieser Gelegenheit konnte ich dann auch noch ein paar Worte mit Stephan Masch wechseln und möchte hier noch einmal sagen: „Ich werde auch in Zukunft weiter für den Aufbau des Kinderhospizes in Tambach-Dietharz spenden! Es liegt mir einfach am Herzen und eine gute Sache ist es alle male!!!“.

Gegen 13:30 Uhr machten wir uns dann langsam wieder auf den Weg nach Hessen, da es ja Sonntags war und die Straßen bekanntlich immer voll sind! Bis Hünfeld sind wir ohne größere Staus gekommen, als ich mich aber gegen 19 Uhr bei Antje auf den Weg machte , bin ich schön in den bekannten Sonntagsstau auf der A5 gefahren! Gegen 21:30 Uhr bin auch ich dann endlich zu Hause angekommen.

Es war ein sehr schöner Tag, so spontan er auch war, so schön ist er auch gewesen!

Spontaner Besuch in Gotha!

Eigentlich hatte ich gar nicht vor nach Gotha zu fahren, doch durch den Kontakt mit der "Stiftung Kindehospiz Mitteldeutschland Nordhausen e.V." in der letzten Woche, habe ich mich am Samstag spontan entschlossen zu fahren. Danke auch noch einmal an Antje, die mich begleitete. In Gotha haben wir dann auch Tania aus Göttingen getroffen und haben so den Tag gemeinsam verbracht. Tania, ich habe mich sehr gefreut, dich kennengelernt zu haben!


Der Tag bleibt sicher unvergessen!


Stephan Masch, Thomas Weinkauf, Torsten Heim und Klaus-Dieter Heber

Donnerstag, 10. April 2008

Ich wünsche viel Spass und schönes Wetter!!!

"Erster Deutscher Polizei-Indoor/Outdoor-Benefizlauf",

zu Gunsten des Baus des
Kinderhospizes Mitteldeutschland in Tambach-Dietharz!

(c) Polizei Gotha

Wann? Am 13. April 2008 in der Polizeidirektion Gotha!
Weitere Infos erhaltet Ihr unter:

Montag, 7. April 2008

Toto & Harry

Die heutige Folge hatte was. Mensch, mensch - Dinge gibts, die gibt es gar nicht. Den Rentner, der für Recht und Ordnung in seiner Straße sorgt, bekamen wir ja schon einmal zu sehen. Allerdings sahen Toto & Harry in dieser Folge sehr viel munterer aus, als damals mitten in der Nacht! ;-)

Da fällt mir meine Fahrt heute zur Arbeit wieder ein. Ich musste an einer roten Ampel in einem vierspurigen Kreisverkehr halten, und auf der dritten Spur stand ein Streifenwagen. Als für meine Richtung (erste und zweite Spur) die Ampel auf "Grün" umsprang, setzte sich auch der Streifenwagen in Bewegung! Hmmm...., ein Schmunzeln konnte ich mir nicht verkeifen, denn dieser ist klassisch bei "Rot" gefahren! So kann es gehen! ;-) Ich habe an dieser Stelle schon öfter mal Rot-Fahrten gesehen, aber dass es der Polizei selber passiert ist irgendwie witzig. ;-)

Samstag, 5. April 2008

Tatort Eifel Teil 3!

Am nächsten Morgen, also Sonntag den 23.09.2007, konnte ich etwas länger schlafen und bin erst gegen 8 Uhr aufgestanden. Ich ließ den Tag langsam angehen und habe mich gegen 11 Uhr von meiner Gastgeberin verabschiedet. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten meines Diesels, ich hatte mal wieder vergessen vorzuglühen, konnte ich meinen Heimweg, mit Zwischenhalt in Schalkenmehren antreten. In Michels Wohlfühlhotel fand noch eine szenische Lesung anlässlich des Eifel-Lamm-Festivals statt. Durch die Lesung führte Frau Annette Hartmann von esskultur-Köln, weiterhin lasen die Autorin Frau Erika Groll, die für die erkrankte Autorin Carola Clasen einsprang, sowie „Toto & Harry“. Gleich beim ersten Krimi – „Schwarze Schafe“ – konnte sich kaum noch jemand halten vor lachen. Am Anfang dachte ich nur, Susi – wo bist Du hier hingeraten. Ich musste mich echt beherrschen, um nicht los zu lachen. Doch spätestens als Toto sich nicht mehr einkriegen konnte, war es auch mit meiner Beherrschung vorbei. Erstaunlich war, dass Harry lange Zeit unwahrscheinlich Ernst bleiben konnte! Selbst die Autorin musste die Vorlesung unterbrechen, weil Sie einfach auch über die Schafe, die Namen trugen und sich unterhielten, lachen musste. Im Anschluss las die Autorin einen Ihrer Kurzkrimis vor, der auf Brottüten abgedruckt war und Toto las einen Teil aus dem ersten Buch der Beiden vor, in dem es um das „schwarze Schaf“ in seiner Familie ging, seinen Onkel. Dieser hatte es immer wieder unfreiwillig mit der Polizei zu tun und ausgerechnet dieser Onkel freute sich, dass Toto Polizist wurde!


Zum Abschluss lasen alle Drei noch aus dem Krimi "Die Lammkeule" von Roald Dahl vor, in dem es um einen Polizisten ging, der von seiner Frau mit einer tiefgefrorenen Lammkeule erschlagen wurde. Nach der Tat ging die Frau noch in aller Ruhe einige Sachen kaufen, die sie zum Abendbrot benötigte, setzte dann die Lammkeule an und rief im Anschluss die Polizei. Während die Polizisten den Tatort sicherten war auch die Lammkeule gar und sie überredete die ehemaligen Kollegen ihres Mannes doch noch etwas zu essen. Beim Essen unterhielten sich die Männer über die verschwundene Tatwaffe, ohne zu ahnen, dass sie diese gerade verspeisten. Witzig daran war, dass „Toto & Harry“ den Part der Polizisten übernahmen. Der Vortrag endete mit einem, dem Drehbuch angelehntem „Rülpser“ von Toto, mit dem er erst einmal die ganzen Zuhörer schockte. Offensichtlich selber überrascht über das Raunen des Publikums, erklärte er, dass er doch nur ganz nach Drehbuch gehandelt hätte. Bis heute muss ich immer wieder schmunzeln, wenn ich an diese Lesung denke. Ich wünschte echt, dass ich die Stunde mit Freunden hätte erleben können. Im Anschluss gaben die Beiden noch Autogramme und standen für Erinnerungsfotos bereit. Danach habe auch ich mich von Allen verabschiedet und habe mich auf den Weg nach Hause begeben. Nicht ganz zwei Stunden später bin ich wieder wohlbehalten in der Wetterau angekommen.

Es war trotz des Umstandes, dass ich alleine angereist war ein sehr schönes und erholsames Wochenende, welches ich sicher nicht so schnell vergessen werde.

Leider gab es auch im Nachhinein ein Ereignis, was nicht so schön war. Wie ich nach meiner Ankunft im Internet lesen musste ist der Krimiautor Jürgen Roland, der namengebend für den „Roland“ ist, in dieser Woche verstorben. Dieser Umstand lässt das Festival und die Gala in noch tieferer Erinnerung bleiben.

An dieser Stelle noch einmal ein riesiges
D A N K E S C H Ö N,
an Toto & Harry!

Lustiges Graffiti...

... an einer Brücke in der Wetterau! Das Foto ist schon 5-6 Jahre alt. Inzwischen wurde ein Teil des Graffitis bei Arbeiten an der Brücke überputzt!

Freitag, 4. April 2008

Marc Angerstein!!!

Es gab mal eine ziemlich "Radio aktive" Zeit in meinem Leben. Mit einen Moderator habe ich wohl die meisten und auch skurrilsten Gespräche ON AIR geführt. Sein Name: Marc Angerstein!

Lieber Marc,

alles erdenklich Gute zu deinem heutigen Geburtstag!

LG Sanne

www.marc-angerstein.de

Dienstag, 1. April 2008

Alarm für Cobra 11 - Team 2!

Habe gerade gelesen, dass es neue Folgen von "Alarm für Cobra 11 - Team 2" geben wird.

Allerdings ändert sich etwas in der Besetzung, so wird "Susanna von Landitz" (gespielt von Julia Stinshoff) in der ersten Folge in die Babypause gehen und "Frank Traber" (gespielt von Henrik Duryn) gemeinsam mit "Bill Kranich" dem Zwillingsbruder des getöten "Tom Kranich" (beide Rollen gespielt von René Steinke) fünf Fälle lösen!

Ja, was soll ich sagen:

APRIL, APRIL!!!